Feng-Shui – mehr als ein Trend

Die Grundlagen des Feng-Shui

Geschichte und Renaissance der Harmonielehre

Feng-Shui ist eine alte chinesische Philosophie, die verwendet wird, um das Innere eines Gebäudes oder eines Raums zu gestalten und zu dekorieren. Die Prinzipien des Feng-Shui basieren auf der alten chinesischen daoistischen Weisheit. Feng-Shui, was auf Chinesisch „Wind und Wasser“ bedeutet, ist eine der beliebtesten Philosophien in China.

Feng-Shui gibt es seit mehr als 3.000 Jahren. Es wurde von alten daoistischen Philosophen entwickelt, um mit der Natur zu harmonisieren und ein Gleichgewicht im Leben zu schaffen. Es ist eine Form von „natürlichem“ Design, das die Gesetze der Natur nutzt, um positive Energie in Ihr Zuhause zu bringen.

Heute erlebt Feng-Shui in der westlichen Wohnkultur eine gewisse zweite Blüte, denn viel Innenarchitekten und Bauherren legen immer mehr Wert auf Lebensqualität. Diese Variante des traditionellen Feng-Shui wird auch Neo-Feng-Shui genannt.

Der Weg zu einem harmonischen Zuhause

Feng-Shui ist eine traditionelle chinesische Kunst und Praxis zur Harmonisierung unserer Umgebung. Diese fernöstliche Harmonielehre basiert auf der Idee, dass man den Energiefluss in einem Raum verbessern kann, indem man Möbel, Farben, Gegenstände und Materialien richtig wählt, anordnet und nutzt.

Feng-Shui hat in den letzten Jahren durch seine Verwendung im Design an Popularität gewonnen. Mit seiner Hilfe können Menschen einen Raum schaffen, der ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden guttut.

Der Schlüssel zum Feng-Shui-Design besteht darin, alle Ihre Möbel nach Ihren persönlichen Zielen, Vorlieben und Bedürfnissen zu platzieren. Je nachdem, wie Ihr Wohn- oder Schlafzimmer aussehen soll – ob modern oder klassisch – gibt es dafür viele verschiedene Möglichkeiten, die auch eine Orientierung an Feng-Shui nicht ausschließen.

Ihr Weg zu einem harmonischen Zuhause führt also nicht über das bloße Dekorieren oder Umstellen von Möbeln – es geht darum, Ruhe und Kraft in Ihren Räumlichkeiten zu finden und sich mit Dingen zu umgeben, die ein gutes Gefühl und positive Energie geben.

Bringen Sie mit Feng-Shui positive Energie in Ihr Zuhause

Das Wichtigste im Feng-Shui ist es, ein Gleichgewicht zwischen den Elementen Holz, Erde, Wasser, Feuer und Metall herzustellen. Sie können dies erreichen, indem Sie Harmonie zwischen ihnen schaffen und sie im Gleichgewicht halten.

Der beste Weg, einen harmonischen Fluss von Chi und Energie zwischen den Elementen herzustellen, ist die Verwendung von Feng-Shui-Hilfsmitteln wie Spiegeln, Kristallen, Brunnen und Kunst.

Aber auch für Raumaufteilung und die Planung von Grundrissen kennt Feng-Shui das passende Werkzeug: das Bagua. Es teilt die Immobilie in 9 Zonen, die sogenannten „Häuser“ ein. Das hilft Architekten und Innendesignern, ein harmonisches Objekt zu schaffen.

Die 9 Häuser des Feng-Shui

Die neun Häuser des Bagua im Feng-Shui werden unterschiedlich übermittelt und angewandt. Wir finden es wichtig, sich der Bedeutung jedes Hauses bewusst zu sein, damit das Chi und die positive Wirkung optimal zur Geltung kommen.

Diese Häuser helfen, eine Raumaufteilung zu verbessern. Wichtig sind hierbei auch die Übergänge und Beziehungen zwischen den Häusern. Im Zentrum liegt immer Tai-Chi (Taiji), das als Mitte des Lebens im Neo-Feng-Shui wesentlich mit Gesundheit assoziiert ist.

Eine Interpretation der 9 Häuser im Feng-Shui

  • Karriere & Wissen: Sie sind der Nährboden und damit dem Element Erde zugeordnet. Diese Zone des Feng-Shui soll Kraft für Ausbildung, Erkenntnis und Weisheit geben. Als Farben nutzen Sie Grün, Braun und Geld für die Gestaltung. Erdige Naturmaterialien sind hier genau richtig. Ruhig und hell darf es natürlich sein. Falls Sie noch viele Bücher haben, ist hier der richtige Platz für sie.
  • Lebensweg: Unser Leben fließt wie das Element Wasser. Farblich halten Sie sich hier an Blautöne, Grau bis Schwarz. Violett stellt zudem eine Assoziation zum Tageslauf her, von Morgenröte bis Sonnenuntergang. Spiegel symbolisieren die Wasseroberfläche, nutzen Sie sie, um Chi durch den Raum zu geleiten. Falls Sie sich einen Zimmerbrunnen wünschen, sollte er hier stehen.
  • Hilfreiche Freunde: Kühle Farben und Metall, Kristalle und zur Balance frische Blumen. Metall und Kristall steht für die starke Verbindung mit anderen Menschen, Pflanzen beleben die Beziehung.
  • Familie: Das Element Holz in seiner vitalsten Phase steht für die Familie. Die Farben sind darum grün, braun. Türkis bildet den Akzent, steht für Luft und Wasser. Dekorieren Sie diesen Bereich mit Bildern, Andenken und Erbstücken Ihrer Familie.
  • Tai-Chi oder Gesundheit: Das Zentrum des Gebäudes. Hier dominieren Feuer und Erde mit erdigen Farbtönen und gelb. Natürliche Materialien sollten Sie hier bevorzugt einsetzen. Kraft und Ruhe, Yin und Yang, Freude und Trauer, Tag und Nacht, Krankheit und Gesundheit … sie alle sind zwei Seiten einer Medaille, die unverzichtbar miteinander verbunden sind.
  • Kinder und Kreativität: Wieder dominiert hier das Element Metall, darf aber verspielt ausgelegt werden. Kalte Farben, dazu einige Tupfer in Pastelltönen. Verspielte Kunstwerke können helfen, die Kreativität und Verspieltheit dieser Zone zu aktivieren.
  • Reichtum: Hier geht es nicht um Gier oder Vermögen, sondern um inneren und äußeren Wohlstand. Das Element ist Holz. Denn wie reich ist ein Baum, der 100 Jahre alt ist, den Jahreszeiten trotzt und eine reiche Krone und tiefe Wurzeln entwickelt hat. Er bietet seiner Umgebung Schutz und Nahrung, hat eine dicke, schützende Borke und ist umgeben von seinesgleichen. Die Farben der Blätter des Baumes definieren diesen Bereich des Hauses: Grün, rot und braun. Richten Sie hier alles mit Holz, Korb und Bambus ein.
  • Ruhm: Selbstbewusstsein und Strahlkraft kennzeichnen diesen Bereich des Hauses. Hier regiert das Element Feuer in warmen Rot- und Orange-Tönen. Es glänzt und leuchtet.
  • Partnerschaft: Die Beziehung zu anderen Menschen ist im Feng-Shui geerdet. Dieser Bereich des Hauses ist also dem Element Erde zugeordnet. Farben der Liebe ergänzen die warmen Erdtöne. Gemütlichkeit durch geeignete Möbel, Kissen und Textilien wird durch schöne Naturstoffe wie Steinen, Ton und Keramik abgerundet.

Gedanken zu verschiedenen Räumen im Feng-Shui

Das Wohnzimmer nach Feng-Shui einrichten

Feng-Shui ist eine chinesische Philosophie, die sich darauf konzentriert, wie Menschen und Gegenstände angeordnet werden, um Glück zu bringen. Es wird oft auf die Gestaltung von Wohnungen, Büros und anderen Gebäuden angewendet.

Das Wohnzimmer sollte nach Feng-Shui-Prinzipien eingerichtet sein. Ein ausgewogener Raum mit viel natürlichem Licht, Pflanzen und einem zentralen Mittelpunkt fördert die Kreativität.

Wenn Sie sich für eine extravagante Wohnzimmergestaltung entscheiden, können Sie Spiegel als Blickfang an der Ihren Fenstern gegenüberliegenden Wand einsetzen. Wenn Sie die Dinge einfach halten möchten, platzieren Sie einen Spiegel auf beiden Seiten Ihres Fernsehers oder Kamins.

Die Küche: für leibliches und seelisches Wohl

Die Küche ist kein reiner Arbeitsraum, sondern einer der wichtigsten Orte in jedem Gebäude. Es ist ein Ort, an dem wir unser Essen zubereiten, Mahlzeiten mit Familie und Freunden teilen und gute Zeiten genießen. Aber es ist auch ein Ort, an dem wir ruhig sein, uns entspannen und einfach wir selbst sein können.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Küche einzurichten. Sie können Ihre Küche nach Feng-Shui-Prinzipien einrichten oder sie so organisieren, wie es für Sie persönlich am besten ist. Beide Methoden haben Vor- und Nachteile, aber das Wichtigste ist, dass Sie herausfinden, was für Sie am besten funktioniert!

Falls Sie sich nicht in der Tiefe mit Feng-Shui befassen möchten, können schon die folgenden kurzen Tipps helfen, sie werden Ihre Küche spürbar aufwerten:

  • Halten Sie die Küche gut beleuchtet.
  • Halten Sie die Küche gut belüftet.
  • Vermeiden Sie Unordnung und Schmutz.
  • Behandeln Sie Kücheneinrichtung und Lebensmittel sorgsam.
  • Lärm und laute Maschinen gehören in keine Küche.

Füllen Sie Ihr Badezimmer mit positiver Energie und Wellness

Feng-Shui ist eine alte chinesische Praxis der Einrichtung und Dekoration von Räumen, um Harmonie und Ausgeglichenheit in das Leben einer Person zu bringen. Es kann in jedem Raum Ihres Hauses angewendet werden, einschließlich des Badezimmers.

Das Badezimmer ist der wichtigste Raum in Ihrem Zuhause, da es nicht nur als Ort der Sauberkeit und Ruhe dient, sondern auch eine bedeutende Rolle in der chinesischen Kultur spielt. Feng-Shui-Spezialisten empfehlen die Verwendung von Spiegeln, weißen und blauen Farben, Feng-Shui-Kristallen für Namen und Feng-Shui-Pflanzen wie Aloe vera oder lila Lilien in Ihrem Badezimmer.

Um die positive Chi-Energie zu erhöhen, können Sie einen Spiegel verwenden, um Licht in das Badezimmer zu reflektieren. Sie können dies tun, indem Sie einen Spiegel in der Nähe eines Fensters auf den Boden stellen, sodass er dem Licht zugewandt ist.

Auch die Verwendung von reflektierenden Oberflächen in Badezimmern kann dazu beitragen, natürliches Licht ins Innere zu bringen und es für jeden angenehmer zu machen, es zu verlassen und zu genießen.

Schreiben Sie einen Kommentar